Warum wir krank werden...

In der allgemeinen Schulmedizin wird davon ausgegangen, dass Krankheit eine Fehlfunktion des Körpers ist. Dabei ist längst von vielen Wissenschaftlern und Ärzten bewiesen, dass eine Krankheit immer nur dann eintritt, wenn es vorher einen seelischen Stress gegeben hat.

Alles was wir erleben (egal in welchem Alter) wird in unserem Unterbewusstsein gespeichert. Auch wenn wir uns nicht mehr an einzelne Situationen erinnern können, sind sie trotzdem auf unserer Festplatte und prägen unsere Verhaltensmuster.Bereits während der Schwangerschaft entscheidet sich welche Krankheiten wir in unserem Leben haben können und welche nicht.

Unser Körper ist wie ein Vokabelheft. Jedes Körperteil bzw. Organ reagiert nur bei einer bestimmten Thematik.

Deshalb kann man bei bestimmtem Stress, auch nur an bestimmten Stellen des Körpers,

eine Reaktion (Krankheit) erfahren.

Es hat also immer einen Grund, warum wir ausgerechnet "diese" Krankheit bekommen.

Übrigens versucht der Körper, mit der entsprechenden "Krankheit", unser Problem im Außen zu lösen.

Dies tritt immer dann ein, wenn wir es nicht schaffen selbst das Thema zu klären.

Das Problem zu erkennen, ist oft für sich selbst unmöglich.

Wenn wir also eine gesundheitliche Verbesserung oder eine Änderung des Verhaltensmusters wünschen, müssen wir die Ursache herausfinden und sie beseitigen.