AGB/ Datenschutz

 

Datenschutzerklärung

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Webseite.  Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Um unsere Webseite optimal nutzen zu können, ist an einigen Stellen die Verarbeitung Ihrer Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) notwendig. Im Folgenden erklären wir Ihnen, in welcher Form dies erfolgt.

 

Hinweis: Bereits eingangs möchten wir Sie auf Ihr Recht auf Widerspruch aufmerksam machen, das unter 8.f) näher erläutert wird.

 

Alle im Rahmen dieser Datenschutzerklärung genannten Artikel beziehen sich auf solche der DSGVO.

 

1. Verantwortlicher

 

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

 

Doreen Stahl

Risco del Perro 1, Viviendas D13

38379 La Matanza de Acentejo, Santa Cruz de Tenerife, Spanien

Telefon: +495321/5182878

Email: infodoreenstahl@gmail.com

 

2. Begriffsbestimmungen

 

a. Personenbezogene Daten und betroffene Person

 

Personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Zu personenbezogenen Daten zählen beispielsweise der Name, die Adresse und die Email-Adresse einer Person.

 

b. Verarbeitung

 

Verarbeitung bezeichnet jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

c. Einschränkung der Verarbeitung

 

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

 

d. Profiling

 

Profiling bezeichnet jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

 

e. Pseudonymisierung

 

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

 

f. Dateisystem

 

Dateisystem ist jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird.

 

g. Verantwortlicher

 

Verantwortlicher bezeichnet die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

 

h. Auftragsverarbeiter

 

Auftragsverarbeiter bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

i. Empfänger

 

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

 

j. Dritter

 

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

k. Einwilligung

Einwilligung der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Soweit wir Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einholen, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit.  a DSGVO.

Soweit Sie über unsere Webseite Bestellungen tätigen, verarbeiten wir grundsätzlich nur diejenigen personenbezogenen Daten, die wir zur Vertragserfüllung benötigen (insbesondere Name, Anschrift für die Durchführung von Lieferungen). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist dann Art. 6 Abs. 1 lit.  b DSGVO.

Soweit wir Ihre Daten aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung, wie beispielsweise steuerrechtliche Pflichten, verarbeiten, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit.  c DSGVO.

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO können wir personenbezogene Daten auch dann verarbeiten, wenn wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung haben. Dieses liegt in diesen Fällen in der Durchführung unseres Betriebes.

 

4. Cookies

 

Bei der Nutzung unserer Webseite werden Cookies verwendet. Cookies sind kleine Dateien, die auf der Festplatte Ihres Rechners gespeichert werden. Die Verwendung von Cookies ermöglicht es uns, Ihnen eine auf sie zugeschnittene, optimierte Nutzung unserer Webseite bereitzustellen und Ihren Besuch auf der Webseite zu erleichtern. Denn Cookies sorgen dafür, dass unsere Webseite Sie als Nutzer wiedererkennt.

In den Einstellungen Ihres Internetbrowsers können Sie der Verwendung von Cookies dauerhaft widersprechen. Dies kann im Ergebnis dazu führen, dass nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzbar sind.

 

5. Empfänger und Quellen der Daten

 

a) Social-Media-Dienste

 

Wir haben auf unserer Webseite Verlinkungen zu Social-Media-Diensten integriert. Soweit Sie bei dem Besuch auf unserer Webseite bei einem der genannten Social-Media-Dienste eingeloggt sind, erkennt der entsprechende Dienst Ihr Verhalten auf unserer Webseite und ordnet dies Ihrem Profil zu. Umgekehrt werden uns Ihre personenbezogenen Daten übermittelt, wenn Ihnen Beiträge von uns auf einem der genannten Social-Media-Dienste „gefallen“ oder sie Beiträge von uns teilen oder kommentieren.

 

aa) Facebook

 

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter https://www.facebook.com/privacy/explanation.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

 

bb) Instagram

 

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Instagram eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA integriert. Wenn Sie in Ihrem Instagram-Account eingeloggt sind können Sie durch Anklicken des Instagram-Buttons die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Instagram-Profil verlinken. Dadurch kann Instagram den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Instagram erhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram: https://help.instagram.com/155833707900388.

 

cc) YouTube

 

Auf unserer Webseite sind Komponenten von YouTube integriert. Die Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Dabei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Bei Aufruf einer Unterseite unserer Webseite, auf der eine YouTube-Komponente integriert ist, lädt Ihr Internetbrowser die entsprechende YouTube-Komponente herunter und bildet diese sodann ab. Dabei erfahren YouTube und Google, welche Unterseite gerade besucht wird. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ordnet YouTube die oben beschriebenen Informationen Ihrem Account zu. Die Datenschutzhinweise von YouTube finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

 

b. Auftragsverarbeiter

 

Im Rahmen der Vertragserfüllung beauftragen wir Auftragsverarbeiter (beispielsweise Logistikunternehmen), die Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für die vertraglichen Zwecke verarbeiten. Bei den Verträgen mit unseren Auftragsverarbeitern achten wir selbstverständlich darauf, dass diese den jeweils gültigen Vorschriften zum Datenschutz unterliegen.

 

c.  Zahlungsabwicklungsanbieter

 

Sofern Sie kostenpflichtige Bestellungen über unsere Webseite tätigen, geben wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung auch an den von uns beauftragten Zahlungsabwicklungsanbieter PayPal (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg) weiter. PayPal nutzt eine PCI-DSS ((Payment Card Industry Data Security Standard) zertifizierte Sicherheits-/ Verschlüsselungslösung, um ein Höchstmaß an Datensicherheit zu bieten. Die Datenschutzrichtlinie von PayPal finden Sie hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE.

 

d. Analyse-Tools

 

Bei dem Betrieb unserer Webseite verwenden wir Google Analytics. Dabei werden die bereits erwähnten Cookies an den Betreiber von Google Analytics, die Google Inc., übermittelt, um Ihre Webseitenaktivitäten zu analysieren. Soweit Sie der Verwendung von Cookies widersprochen haben, werden auch keine Cookies an Google Analytics übermittelt.

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) durch Google sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics außerdem verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Dadurch wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Weitergehende Informationen zu den Nutzungsbedingungen und zum Datenschutz bei Google Analytics finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/.  

 

6. Newsletter

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich dazu entschließen unseren Newsletter zu abonnieren. Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen der Anmeldung mitteilen, verwenden wir ausschließlich zum Zwecke des Newsletter-Versands und der Dokumentation Ihrer Einwilligung.

 

Wir nutzen für den Versand der Newsletter den Dienst CleverReach, der von der CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, zur Verfügung gestellt wird. Durch das Abonnieren des Newsletters willigen Sie ein in die im Folgenden beschriebene Übermittlung an und Nutzung Ihrer Email-Adresse durch CleverReach in unserem Auftrag. In unserem Auftrag versendet CleverReach unseren Newsletter und verwaltet unsere Abonnenten-Liste. Darüber hinaus bietet CleverReach Möglichkeiten, Nutzungsdaten statistisch auszuwerten. CleverReach verfügt nach eigenen Angaben über überaus sichere Rechenzentren, die mit hochmoderner elektronischer Überwachung und Multifaktor-Zugriffskontrollsystemen arbeiten sowie ein TÜV-geprüftes Informations-Sicherheits-Management-System.

Wenn Sie sich für den Newsletter auf unserer Seite anmelden, sendet CleverReach Ihnen in unserem Auftrag eine Email, mit der Sie die Anmeldung für unseren Newsletter bestätigen können („Double Opt In“). Für diese Double Opt In Email wird Ihre E-Mail-Adresse zunächst flüchtig nur für diesen Zweck gespeichert. Wenn Sie die Newsletter-Anmeldung mit dem Double Opt In bestätigt haben, wird Ihre Email-Adresse dauerhaft von CleverReach gespeichert, bis Sie der weiteren Nutzung widersprechen. Zum Nachweis der tatsächlichen Anmeldung und zur Verteidigung gegen den Vorwurf unverlangter Newsletter-Übermittlung speichert CleverReach das Datum der Eintragung und die IP-Adresse, unter der die Anmeldung erfolgte. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der IP-Adresse erfolgt nicht. Weitere Informationen sowie die Datenschutzbestimmungen von CleverReach erhalten Sie unter https://www.cleverreach.com/de/datensicherheit/.

 

Sie können den Newsletter über den Anbieter oder direkt bei uns unter infodoreenstahl@gmail.com jederzeit wieder abbestellen und Ihre Einwilligung damit widerrufen.

 

7. Speicherdauer

 

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es für die Vertragsdurchführung oder aufgrund rechtlicher Verpflichtungen (insbesondere Aufbewahrungspflichten) oder zur Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

 

8. Betroffenenrechte

 

Ihnen steht als „betroffene Person“ im Sinne von Art. 4 Abs. 1 DSGVO ein Katalog an Rechten offen, den wir nachfolgend erörtern. Zur Geltendmachung dieser Rechte können Sie sich jederzeit unter infodoreenstahl@gmail.com an uns wenden.

 

a) Recht zur Auskunft nach Art. 15 DSGVO

 

Sie haben jederzeit das Recht, Auskunft über ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie die folgenden Informationen zu verlangen:

die Verarbeitungszwecke;

die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling;

die Übermittlung in ein Drittland und in einem solchen Fall über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung.

b) Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO

 

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

 

c) Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden") nach Art. 17 DSGVO

 

Sie haben das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Art. 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sie legen gemäß Art. 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Absatz 1 erhoben.

Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von uns die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

 

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

 

Sie haben das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;

Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder

Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Absatz 1 eingelegt, solange es noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von uns gegenüber denen von Ihnen überwiegen.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

 

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

 

f) Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

g) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

 

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist,

aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder

mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Ist die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich oder erfolgt sie mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, so treffen wir angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person von unserer Seite, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

h) Recht auf Widerruf nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO

 

Sie haben das Recht, Ihre nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen.

 

i) Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO

 

Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verstößt.

 

Die für Teneriffa zuständige Aufsichtsbehörde ist die

Agencia Española de Protección de Datos (AEPD) c/ Jorge Juan, 6

28001 Madrid

Spanien

Telefon: +34 901 100 099 und +34 912 663 517

Web: www.agpd.es  

 

9. Verlinkungen zu anderen Webseiten

 

Wir verlinken von unserer Webseite auf andere Webseiten. Diese Datenschutzerklärung gilt jedoch nur für die Nutzung dieser Webseite. Soweit Sie von unserer Webseite auf eine andere Webseite weitergeleitet werden, gelten deren Datenschutzbestimmungen. Für die Inhalte von Webseiten Dritter sind wird nicht verantwortlich.

 

1 Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle offenen Schulungen, Trainings, Coachings und Workshops (im Folgenden „Seminare"), die von Doreen Stahl(im Folgenden „Seminaranbieter") angeboten und erbracht werden.

2 Anmeldungen

Anmeldungen zu den Seminaren und Coachings, können am Telefon, schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Der Seminaranbieter bestätigt die Anmeldung durch eine Buchungsbestätigung (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses).Diese Bestätigung kann auch telefonisch erfolgen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ohne Bestätigung besteht kein Anspruch auf eine Teilnahme am Seminar. Bestätigt der Seminaranbieter die Anmeldung nicht oder lehnt diese aufgrund mangelnder freier Plätze ab, so ist kein Vertrag zwischen den beiden Parteien zustande gekommen. Die maximale Teilnehmerzahl ist für jede Veranstaltung begrenzt. Maßgeblich sind die entsprechenden Angaben auf der Webseite des Seminaranbieters. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

3 Leistungen und Preise

Im Seminarpreis sind folgende Leistungen enthalten:

Seminar gemäß Seminarbeschreibung

Räumlichkeiten

Kaltgetränke

Seminarunterlagen 

Urkunden

Reise- und Übernachtungskosten sind grundsätzlich nicht in den Seminarpreisen enthalten.

Eine Anzahlung von 20% Seminargebühren sind sofort bei Buchung fällig.. Der Rest kann vor Ort in bar, per Paypal ,oder Überweisung gezahlt werden.
Das Seminar wird in Deutsch gehalten, Ausnahmen sind in der Seminarbeschreibung explizit angegeben.  Der Seminaranbieter behält sich das Recht vor, die Inhalte des Seminars in zumutbarem Ausmaß zu ändern (bspw. wenn sich zugrundeliegende Lehrpläne ändern).

Soweit nichts Anderes genannt wird, gelten die Seminarpreise für offene Seminare immer pro Teilnehmer.

Das Coaching kann am Telefon oder persönlich stattfinden.In den Coachingkosten können, je nach Buchung, Hypnose ,Rückführungen oder Repairenergetics, enthalten sein.

Hypnose und Rückführung sind grundsätzlich nur vor Ort durchführbar.

4 Stornierung

CoachingTermine können nicht storniert werden.

Die Teilnehmer können Ihre Seminaranmeldung bis 30 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei stornieren. Wird die Anmeldung nach dieser Frist storniert (der Tag des Seminarbeginns wird nicht mitgezählt), ist der Seminaranbieter berechtigt 100% des Seminarpreises zu berechnen. Erscheint der Teilnehmer nicht zum Seminar, stellt der Seminaranbieter die volle Seminargebühr in Rechnung. Der absagende Teilnehmer ist berechtigt, bis zu 7 Tage vor Seminarbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen.

5 Änderungen

Kann ein Seminar aufgrund Krankheit des Seminarleiters, höherer Gewalt oder sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse nicht durchgeführt werden, wird sich der Seminaranbieter bemühen, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden (bspw. durch Umbuchung auf andere Orte oder Termine). Für die Teilnehmer besteht jedoch grundsätzlich kein Anspruch auf Durchführung des Seminars. Der Seminaranbieter ist in diesem Fall zur vollständigen und sofortigen Rückerstattung des Seminarpreises verpflichtet. Er kann jedoch nicht zum Ersatz von Reise-, Übernachtungs- oder Ausfallkosten herangezogen oder für mittelbare Schäden, Gewinnentgang oder Ansprüche Dritter haftbar gemacht werden.

Liegen bei Seminaren ohne Termingarantie bis 14 Tage vor Seminarbeginn nicht genügend Anmeldungen vor, kann das Seminar abgesagt werden.

6 Datenschutz

Die Auftragsabwicklung erfolgt beim Seminaranbieter mithilfe elektronischer Datenverarbeitung. Der Teilnehmer erteilt mit seiner Anmeldung die ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung der im Rahmen der Seminardurchführung bekannt gewordenen und zur Auftragsabwicklung notwendigen Daten. Der Teilnehmer ist ebenfalls damit einverstanden, dass die aus der Geschäftsbeziehung mit ihm erhaltenen Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes für geschäftliche Zwecke beim Seminaranbieter verwendet werden können. In Bezug auf personenbezogene Daten gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
 

7 Copyright und Urheberrechte

Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminarunterlagen oder von Teilen daraus behält sich der Seminaranbieter vor, sofern diese vom Urheberrecht geschützt sind. Kein Teil der Seminarunterlagen darf ohne schriftliche Genehmigung des Seminaranbieters für gewerbliche Zwecke verwendet, insbesondere nicht vervielfältigt, verbreitet, über öffentliche Netze anderen zur Verfügung gestellt werden.

8 Haftung

Der Seminaranbieter haftet für die von ihm zu vertretenen Schäden einmalig bis zur Höhe des bei Eingehung des Vertrags mit seiner Erfüllung verbundenen, typischen Schadensrisikos. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Von dieser Haftungsbeschränkung ausgeschlossen sind alle Schäden an Leib, Leben und/oder Gesundheit und/oder Verletzungen von Garantiezusagen sowie Schäden, die vorsätzlich oder arglistig verursacht wurden. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben ebenfalls unberührt.Das Coaching und die Seminare ersetzen nicht den Gang zum Arzt. Jeder Teilnehmer ist eigenverantwortlich für den Gang zum Arzt zuständig.Ein Heilversprechen kann nicht abgegeben werden.

Weiterhin haftet der Seminaranbieter nicht für die Erreichung der Seminarziele. Der Seminaranbieter sichert eine adäquate Durchführung des Seminars und Gestaltung der Seminarunterlagen zu. Der erfolgreiche Seminarbesuch setzt eine konzentrierte Beteiligung und die Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen entsprechend der Seminarbeschreibung durch die Seminarteilnehmer voraus.

9 Sonstiges und salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder einer möglichen Ergänzungsvereinbarung unwirksam sein oder werden, so ist die Wirksamkeit dieser AGB und der Ergänzungsvereinbarungen im Übrigen dadurch nicht berührt.

Die Parteien vereinbaren im Hinblick auf sämtliche Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis die Anwendung des Rechts der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Göttingen.

Stand: Juni 2018